LITERATURHINWEISE

Nachstehende Liste führt außer den allgemein interessierenden Werken, in denen sich Darstellungen zum Thema finden, auch eine Reihe von geschichtlichen Abhandlungen über einzelne ehemalige jüdische Gemeinden in Deutschland auf. Aus ihnen wird deutlich, daß die Ereignisse der »Kristallnacht« tatsächlich in der Presse und der einschlägigen Literatur übertrieben dargestellt werden. Aus den meisten jüdischen Gemeinden waren keine besonderen Ereignisse für den 9./10. November 1938 zu berichten. In der Regel heißt es – fast gleichlautend – daß »der Novemberpogrom« auch in dem betreffenden Ort »wütete« und seine Opfer forderte. Wo dazu jedoch keine näheren Angaben gemacht werden, muß das als bloße Formel gewertet werden. Oft wird nur eine allgemein gehaltene Zeitungsnotiz erwähnt, oder das eine oder andere Dokument, das in der vorliegenden Studie behandelt wurde – vornehmlich das Heydrich-Fernschreiben – kommentarlos zitiert.


PERSONENVERZEICHNIS

[Seitenzahlen beziehen sich auf die 3. gedruckte Auflage des Grabert-Verlages 1989]


Zum vorherigen Kapitel
Zurück zum Feuerzeichen-Inhaltsverzeichnis