Esther Großmann (52 KB)

Zeuge Nr. 11: Esther Großmann / Palman 57, Holon, Israel.

Esther Großmann:

"...und daß ich keine Gaskammer gesehen, noch davon gehört habe, sondern erst nach der Befreiung davon erfuhr."

ZEUGE NR. 11

GROSSMANN Esther, Palman 57, Holon, Israel, Zeitzeugin.

Die Zeitzeugin Esther Großmann berichtet in der "Westdeutschen Zeitung" (Düsseldorf) vom 7.2.1979. Als Flugblatt von Walter Ochensberger 1983 wiedergegeben.

Nicht gesehen:

"Zu Besuch in Deutschland, erlebe ich mit großer Bewegung die Diskussionen um Holocaust. Mir gelang es damals, dem Inferno der bösen Jahre zu entkommen. Meine Lagerzeiten in Buchenwald und Auschwitz sind unauslöschlich in mein Gedächtnis eingegraben. In meiner fast dreijährigen Lagerhaft habe ich den Menschen in seinem Urzustand erlebt. Die Maßlosigkeit von Menschen, die Macht über Menschen hatten, bis zur sinnlosen Brutalität, aber auch das Duldungsvermögen und die große Seele meines Volkes. Da die Wahrheit nicht teilbar ist, muß ich auch sagen, daß ich in der schweren Zeit von manchen deutschen Menschen Hilfe und Trost empfangen habe und daß ich keine Gaskammern gesehen, noch davon gehört habe, sondern erst nach meiner Befreiung davon erfuhr. Mir geht es in diesem Punkt wie so vielen Deutschen, deshalb verstehe ich die jetzt so oft gehörten Zweifel und halte eine rückhaltlose Prüfung durch völlig Unbeteiligte für wichtig, denn nur die Wahrheit kann uns helfen, miteinander auszukommen; jetzt und in den kommenden Generationen."


Zum zwölften Zeugen
Zum zehnten Zeugen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis