Freda Utley

Kostspielige
Rache

The High Cost of Vengeance

MCMLXII
IM VERLAG
FRITZ SCHLICHTENMAYER
TÜBINGEN AM NECKAR


Aus dem amerikanischen übertragen
von Rudolf Andersch

Gesamtherstellung
bei hammerdruck, Hösbach-Bahnhof/Aschaffenburg
Umschlagentwurf Trudl Veil, Stuttgart


Inhaltsverzeichnis

KapitelSeite
IDie Strasse die zum Kriege führte9
IIDer Geist Berlins32
IIIDie materiellen Kosten der Vergeltung63
IVTragödie im Siegerland118
VDie deutsche Demokratie zwischen Scylla und Charybdis146
VIDie Urteile von Nürnberg183
VIIUnsere Verbrechen wider die Menschlichkeit205
VIIIUnsere unamerikanische Handlungsweise in Deutschland225
IXWie man Demokratie nicht lehren darf242
XDie Franzosen auf dem hohen Ross272
XIFolgerungen306
Ein notwendiger Anhang317


Das ganze Buch im PDF-Format (825k) :


FREDA UTLEY

Freda Utley hat sowohl als Autorin, Dozentin und Zeitungskorrespondentin einen guten Namen, als auch eine außergewöhnliche akademische Karriere. Sie erwarb an der London University den "Bachelor of Arts" in Geschichte mit Prädikat, den "Master of Arts" mit Auszeichnung für ihre Arbeit über die Wirtschaftsgeschichte des späten Römischen Reiches, und sie erfüllte eine Forschungsaufgabe an der LONDON SCHOOL OF ECONOMICS. Anstatt Professor zu werden, heiratete sie 1928 einen Russen, und nach einem in Japan verbrachten Jahr ließ sie sich in der Sowjet-Union nieder. Hier erwarb sie als Ehefrau, Mutter und Forscherin am Institut für Weltwirtschaft und Politik, geleitet von Eugene Varga, eine einzigartige Kenntnis des Lebens in der Sowjet-Union wie kein anderer englischer oder amerikanischer Schriftsteller. Nach der Verhaftung ihres Ehemannes floh sie mit ihrem Sohn aus Rußland, kehrte nach England zurück, ging dann nach China, um sich schließlich 1939 in den USA niederzulassen und die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erwerben.

Frau Utley hat immer wieder das Risiko auf sich genommen, Tatsachen und Ansichten wiederzugeben, die zu ihrer Zeit unpopulär gewesen sind, sich jedoch in der Folge als richtig erwiesen haben. Die Tatsache, daß ihre Aussagen in fast prophetischer Art über Japan vor Pearl Harbor, über die Sowjet-Union während des Krieges, und über China danach richtig waren, gibt dem besonders Gewicht, was sie über das heutige Deutschland zu sagen hat.

7


Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Zum nächsten Abschnitt
Zurück zum Archiv